Logo Dogs Connection

Hundeschule Dogs Connection

Dr. med. vet. Janey May – Bedürfnisorientiertes Hundetraining

Dog & Talk - Auf eine Gassirunde mit Dr. Janey May

Dein Podcast für bedürfnisorientiertes Zusammenleben mit Hund

#46 - Physikalische Medizin beim Tier - Interview mit Dr. Friederike Zellner

Im Interview spreche ich mit Friederike über die Hüfte, häufige Gelenkserkrankungen beim Hund sowie Operationsmöglichkeiten und Erfahrungen aus ihrer Praxis, wobei auch der Spaß und lustige Geschichten nicht zu kurz kommen. 

 

Gelenksprobleme erkennen 

Die Patienten von Dr. Zellner sind bunt gemischt. Von Welpen und Junghunden mit Traumata oder genetischen Erkrankungen bis zu älteren Patienten mit osteoarthritischen Erkrankungen und neurologischen Patienten nach Bandscheibenvorfällen ist alles dabei.  

Die Erkennung von Gelenkserkrankungen ist aber oft gar nicht so einfach. Einerseits zeigen sie sich manchmal nicht durch Lahmen oder sonstige Einschränkungen des Bewegungsapparats, sondern in Verhaltensproblemen, die vom Schmerz verursacht werden. Andererseits fallen auch Röntgenbilder nicht immer ganz eindeutig aus. Hier muss Dr. Zellner also auch als Tierärztin manchmal Detektivin spielen. 

HD und ED: Wie entstehen sie eigentlich? 

Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie entstehen nicht, wie früher angenommen, nur durch falsche Belastung. Die Entstehung ist meist multifaktoriell begründet, und vor allem spielt die Genetik eine große Rolle, wodurch manche Rassen häufiger betroffen sind. Dennoch können auch Hundemenschen darauf achten, HD und ED vorzubeugen.  

Risikofaktoren sind: 

  • Falsche Ernährung
  • Einseitige körperliche Belastung 
  • Zu wenig Bewegung

Wie du diesen Risikofaktoren vorbeugen kannst, erfährst du in dieser Folge. 

Beschwerden unserer Hunde ernst nehmen 

Auch wenn unsere Hunde manchmal nicht offensichtlich zeigen, dass sie Beschwerden haben, sollten wir im Alltag auf ihren Bewegungsapparat achten und uns bei jedem Anzeichen von Schmerz auf die Suche begeben. Dr. Zellner beschreibt eindrücklich, welche Freude es bereitet, wenn sich gelähmte Patienten wieder bewegen können und neuen Lebensmut gewinnen.

 

 

Über Friederike:
Dr. Friederike Zellner führt eine tierärztliche Praxis für physikalische Medizin und Rehabilitation. Sie studierte in München Tiermedizin, war danach in England tätig und absolvierte das Eidgenössische Diplom Physikalische Therapie und Rehabilitationsmedizin in der Schweiz.

Bei der Physiotherapie werden Störungen des Körpers, vor allem des Bewegungsapparates mit physikalischen Mitteln behandelt. Physikalische Reize (Druck, Bewegung, Wärme, Kälte, Strom) wirken schmerzlindernd. Dies ermöglicht das Zusammenspiel von Muskeln, Nerven und Stützgewebe wiederherzustellen bzw. zu verbessern.

Ziel der Tierphysiotherapie ist es, Schmerzen zu lindern, die Beweglichkeit zu verbessern, Koordination zu schulen, Fehlstellungen und Asymmetrien zu mindern oder zu beheben und abgeschwächte Muskulatur aufzubauen.

Mittlerweile ist die Physiotherapie auch in der Veterinärmedizin eine etablierte Therapieform zur Rehabilitation nach Unfällen, nach Operationen und bei einer Vielzahl anderer Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates.

Hier erfährst Du mehr über Friederike: https://vet-physio.info

 

————————————————–

Diese Folge wird Dir präsentiert von Canivition von vetoquinol

Hier kannst Du Dir die Produkte kaufen:

Caniviton Plus Maxi:

https://amzn.to/3J1jn5s

 

Caniviton Plus Mini:

https://amzn.to/3NUj543

 

Caniviton Forte 30:

https://amzn.to/3iYr1D6

 

Caniviton Forte Plus:

https://amzn.to/3J1UoyI

 

Und hier alle Informationen finden: https://www.caniviton.de/produkte/

 

Möchtest Du ins bedürfnisorientierte Training einsteigen, dann gibt es hier eine 0Euro Webinaraufzeichnung für Dich: www.dogs-connection.de/webinar

Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere meinen Podcast und natürlich freue ich mich auch über positive Bewertungen. Viele weitere Infos zum Thema Hund und Hund Kind Sicherheit und Hund Mensch Beziehung findest du fast täglich auf meinem Instagram Kanal. Unter https://www.instagram.com/dr.janey_may/ können wir uns vernetzen und austauschen.

Du möchtest schon am Montag das Thema der nächsten Folge erfahren? Dann trage dich hier zu meinem Newsletter ein!